Wie erkenne ich einen echten Pashmina?

Vorweg: Es gibt keinen echten Pashmina. Wie Sie aber erkennen ob der Stoff auf der Etikette echt ist, werden wir Ihnen im nachstehenden Artikel erläutern.

Wie man Stoffe erkennt

Stoffe erkennen ist ganz leicht und ein geschulter Textiltechnologe weis meistens sofort um was es sich handelt. Es gibt mehrere Verfahren zur Erkennung von Stoffen.  Die 4 üblichen Methoden für die Analyse sind aufsteigend nach Ihrer Zuverlässigkeit: Blick -> Griff -> Feuerprobe -> Labor. Wenn Sie aber 100% sicher sein wollen, empfehlen wir Ihnen immer ein Gespräch mit einem Profi. In diesem Fall, der Schneider ,Textiltechnologe oder ein Labor.

  • Feuerprobe für Stoffe / Textilien

    Feuerprobe Stoffe

    Hilfsmittel:

    • Feuerzeug (keine Streichhölzer)

     

    Erklärung: Bei der Feuerprobe wird ein Stück Gewebe vom Sample entfernt und mit einem Feuerzeug angezündet. Durch Geruch und Schlackereste wird dann bewertet.

    Verfahren:

    • Entnehmen Sie zwei kleine Gewebestücke von Schuss und Kettfaden. Passen Sie auf, dass Sie dabei nicht das Gewebe zerstören. Ein kleines bisschen in der Fingerspitze reicht aus.
    • Streichen Sie mit Ihren Fingern daran, bis sich ein kleiner Faden bildet.
    • Brennen Sie den Faden von vorne nach hinten vorsichtig in Ihrer Hand ab.
    • Riechen Sie 
    • Zerreiben Sie die Schlackereste in Ihren Fingern
    • Vergleichen Sie nun mit der Tabelle

    Tabelle für Feuerprobe: Stoffe / Textilien

    Eine kleine Übersicht für Textilien wenn Sie eine Feuerprobe durchführen.

    Material Flamme Schlacke / Rückstand Geruch
    Baumwolle normal graue Asche leicht nussig
    Leinen normal graue Asche leicht nussig
    Viskose kleine Fünkchen graue Asche geruchslos
    Wolle flackernd schwarze Asche verbranntes Haar
    Seide flackernd schwarze Asche verbranntes Horn
    Polyester / Kunststoffe rauchend hartes Kügelchen chemisch