Herkunft von Silber

Mine Tagebaut von oben

Minen und Tagbauten

Durch mehrere Sprengungen werden in Bergwerken Tonnen von Geröll gelöst. Ist dieses Geröll reich an Edelmetallen, wird es "Ore" genannt.

Das so gewonnene "Ore" wird mit Loren, Kränen, Baggern aus dem Bergwerk transportiert und für die Zerkleinerung gelagert.

In einer Tonne "Ore" befinden sich durchschnittlich: 10kg Kupfer , 30gramm Silber und viele weitere Edelmetalle als auch seltene Erden.

Alles bisher geschürfte Silber würde einen Würfel mit einer Kantenlänge von 50 Meter ergeben.

Recycling

70% des weltweiten Silbers werden nicht recycelt / wiederverwertet. Der größte Teil landet in der Industrie und Fototechnik. Heute zunehmend in der Elektrotechnik.

Das Edelmetall wird mit einem "Elektrolyse-Verfahren" von den anderen Metallen getrennt und wieder aufbereitet. Es entstehen dann sogenannte "Scheidekosten" für das Trennen des Silbers.

Reserven

Laut einer Studie reichen die globalen Silberreserven noch mindestens 15 - 25 Jahre. Es wäre denkbar, das Silber dann zunehmend an Wert gewinnt und Recycling zum großen Thema wird.

Eines ist sicher! Silber ist unersetzlich!

 

 

(Artikel stand 30.10.2019)